Zukünftiges Konzept des Whitelist Servers

  • Airdrop Mod nutzen...

    'pubg' oder survival ?

    sorry, aber dann kannst du auch gleich alles so lassen wie es ist.

    Sorry aber da muss ich Push zustimmen.... das hier ist kein "PUBG".... Airdrop´s aufm reinen PvP server ist schön und gut, aber nicht auf einen der auf mehr Survival ausgelegt werden sollte.


    Im moment spawnt in Tisy zu 90% keine Waffe!

    Das kann ich dementieren... Wenn ich Tisy looten gegangen bin, sogar noch für 2 Tagen, finde ich "IMMER" Waffen. Was nur gut ist, ist die Tatsache das man keine 100% EpicWaffen findet was mich auch garnicht stört. Denn die sollen ja auch bei nem Helicrash gefunden werden und da die "Rar" sind ist das hervorragend.


    Will man nun Waffen in Tisy oder nicht? Am Anfang hieß es zu mir, in Tisy spawnt nur Müll und nur 1 - 2 Waffen, jetzt heißt es, in Tisy spawnen zu viele Waffen.

    Der Großteil der Leute will mehr ----> "SURVIVAL" <---- nicht Hunderte von neuen Waffen oder höheren Waffenspawnrate !!! Der Ganze "Loottable" funktioniert eh nicht richtig. Findest Waffen aber die Munition musste "Kaufen" beispiel: AEK !!!

    Man merkt ja auch gerade wie die Leute vom Whitlist abwandern...

    Jap das ist sogar sehr schade... und auch schade das selbst Ihr (die BMG) euch schon umschaut, nachdem schon die anderen Gruppen alle abgewandert sind, aber man merkt es Passiert halt auch nichts, weil wie LANGE führen wir diese ganze Diskussion schon??? Es macht langsam Müde und es bringt die ganzen Leute auch dazu, sich den gedanken zumachen über eine andere Möglichkeit umzuschauen.



    Im diesen Sinne

    der Mala

  • Also mich interessiert vor allem jetzt dank dem anderen Server (s.o. Joker) der Survival Aspekt auch mehr, dennoch bin ich PvP Spieler. Man muss den gemeinsamen Nenner finden, denn es gibt PvE und PvP Spieler auf diesen Server. Die einen sagen nur am NWA oder Tisy PvP und wiederum wird sich trotzdem überall beschossen, sie Wolfi an seiner Base im Nirgendwo, ich als Bambi in der Küstenregion, etc. Denke es sollte jedem klar sein, was Survival eigentlich bedeutet, es heißt um jeden Preis zu überleben, mit oder ohne Waffengewalt. Man muss aber auch akzeptieren das es eben zweierlei Personen gibt, die die eher reden und eventuell handeln oder die anderen die sehen, dass sein Gegner bessere Ausrüstung hat als man selbst. Wie in meinen Fall gehe ich doch nicht vorher zu demjenigen hin und sage ich will deine Ausrüstung, denn dann weiß ich das ich sterbe oder "metagaming" über Discord betrieben wird und ich ein Headshot von seinen Kumpel aus der Hecke bekomme.


    Ich finde der Server sollte sich in Richtung Survival/PvP entwickeln. Sprich KEINE Safezone (0 Survival), KEINE Trader (0 Survival), sehr wenig Nahrung (Dosen, etc.) dafür mehr natürliche Vorkommen an Bäumen z.B. Äpfel, diverse Tiere (jagen), selbst anbauen (Kartoffeln etc.), Militärloot ein wenig runterschrauben das man wirklich belohnt wird wenn man zum NWAF/NEAF/TISY usw. looten geht und nicht einmal dort hin geht und gleich für 18 Personen Loot findet, viele Dinge zum selbst craften (siehe Bild unten mehr sag ich nicht), Auto Spawns können so bleiben aber mit einer Chance von 1:10 das nur 1 Teil fehlt was repariert werden muss dazu die Autoteile (Zündkerze etc.) drastisch nach unten setzt, mir persönlich würde gefallen wenn die Jahreszeiten einen Wechsel von einer Woche durchliefen sprich das man in einem Monat ein Jahr Ingame hat, zu den Drops oder Helicrashes muss ich sagen das Drops die bessere Alternative wären und diese alle 2 Stunden fallen lässt in Bezug auf das nicht jeder so viel Zeit hat und seien wir ehrlich Helicrashes kann jeder einfach absuchen mit der ISurvive App.


    Und die Leute würden auch endlich mal vorsichtiger spielen. Szenario: NWAF, der Herr auf dem Tower wurde beschossen, wir haben ihn gepusht und er starb, doch es waren ja noch andere Schüsse Vorort, wir spielten aber nicht vorsichtig und rannten gleich zum Loot. Ergebnis 1 Sekunde an der Leiche, Headshot von einem Sniper. Man sollte lernen seine Ausrüstung zu lieben und zu ehren.


    Alles im allem denke ich wenn diese Settings so umgesetzt werden würden. Hätte man nicht nur einen einzigartigen Server der sich von allen anderen abhebt, sondern würde beide Sparten von Spielern abdecken PvE sowie PvP und der Server würde voller werden.





    Ps: An Robin, auch wenn du alles alleine machst oder machen willst, suche dir Unterstützung wie andere Scripter, Grafikdesigner, Mods. Und bitte nicht mehr so viele Umfragen, es ist dein Server, klar sollen Leute mit reden dürfen, es dauert nur immer alles viel zu lange. Bitte nicht böse nehmen, Kritik kann auch was gutes sein.

  • Und er sollte mit dem Setting

    Public

    gehen, denn glaubt mir auf den Server wollen ordentliche Leute spielen. So kleine PvP Kinder haben daran kein Interesse, den dauert alles zu lange usw. die wollen permanent Action.

  • Komisch auf so einen ähnlichen spiele ich gerade mit BMG und es sind Abends bis zu 40 Leute online. Alles nur eine Frage der Werbung, macht man keine bleibt er leer.

    Sprich in Werbevideo für Youtube drehen. So habe ich damals innerhalb 1 Woche meinen Server voll bekommen.

  • Tina

    Removed the Label Abstimmung offen
  • Das Konzept liegt Robin nun vor und er wird sich die Tage ran setzen und die meisten gewünschten Einstellungen so umsetzen (das einzige was nicht sofort machbar ist, sind die Spraydosen und mehr Armbandfarben).


    Wir möchten zu zwei Themen noch eure Stimmen haben:


    - Wipe? Wipe des Whitelist Servers mit Einführung des neuen Konzepts?


    - Whitelist raus? Whitelist weiter mit Whitelist?

  • hhmm... ok, ich glaube die zwei größten Kritikpunkte sind momentan noch


    - die beiden Trader, obwohl sie wirklich beschnitten wären. Wenn wie die raus nehmen, haben wir aber nicht die gemoddeten Klamotten drin (fänd ich recht schade, da da viel Arbeit drin steckt und sie die Dosenbier Server nochmal besonders machen).

    - die Airdrops, obwohl sie vom Inhalt gewünscht und ähnliches Prinzip wie die Helicrashes wären

  • Ich bin gespannt :)


    Wobei es sich noch anhört als wäre noch nichts in trockenen Tüchern.. Dauert also noch :/

    Nehmt sie doch raus (der public hat sie ja)

    Oder lasst die Kleidung mit in den Lootspawn einfließen (wenn das geht)


    Airdrop ist echt so eine Sache.. Passt nicht wirklich. Man könnte ja aber auch denken.. Die Außenwelt versucht einem Hilfe in dieser Form zukommen zu lassen. Vielleicht hilft das dem ein oder anderen.


    Mir wäre nur lieb wenn es nicht mehr so lange dauert. Da ich/wir uns jetzt schon stark mit dem neuen Server (auf dem wir spielen) angefreundet haben.

  • Oder lasst die Kleidung mit in den Lootspawn einfließen (wenn das geht)

    gehen tut das... nur willst du, im militär loot so viel kleidung? Dann stimmt das Verhältnis Kleidung zu den anderen Sachen wie Waffen garnicht mehr und es spawnt nur noch Kleidung.


    Also ich würde schon sehr gerne die Möglichkeit haben die Extra erstellten Klamotten tragen zu können. Die einfachste und beste Methode ist da nunmal ein Trader. Habe mir allerdings überlegt, es wäre doch ganz cool, wenn dieser Trader Standard Militär Klamotten entgegen nimmt und die erstellten Verkauft und mehr nicht. Also so zu sagen 1zu1 Tausch (muss denke ich über Geld laufen). So wäre es da, für jeden zugänglich und man macht damit null Gewinn.

  • Also ich würde schon sehr gerne die Möglichkeit haben die Extra erstellten Klamotten tragen zu können. Die einfachste und beste Methode ist da nunmal ein Trader. Habe mir allerdings überlegt, es wäre doch ganz cool, wenn dieser Trader Standard Militär Klamotten entgegen nimmt und die erstellten Verkauft und mehr nicht. Also so zu sagen 1zu1 Tausch (muss denke ich über Geld laufen). So wäre es da, für jeden zugänglich und man macht damit null Gewinn.

    klingt nach einer guten Idee


    Mir wäre nur lieb wenn es nicht mehr so lange dauert. Da ich/wir uns jetzt schon stark mit dem neuen Server (auf dem wir spielen) angefreundet haben.

    Robin versucht es bis zum Wochenende umzusetzen, nur müssen wir uns bis dahin schlüssig sein.

  • Die Tendenz geht ja un Richtung Survival.

    Den Trader so wie Legit vorgeschlagen hat, hätte was :) doch die Programmierung wird glaube ich schwer.

    Man könnte am Trader auch die savezone rausnehmen.

    Würde es spannender machen. Absprache evtl. In Teams sich vor Ort treffen.

    Mehr Austausch unter den Spielern.


    Loot runter und Tiere hoch.


    Keine Airdrops sondern Helic..

  • Wenn der eine Trader, wie Legit ihn vorgeschlagen hat, bleibt, würde ich eh sagen, solls der in Altar ohne safezone sein.


    Mit den Crashes bzw. Airdrops schaut Robin noch, was von den Einstellungen her machbar ist. Er erwähnte mal, dass das mit den Airdrops einfacher zu programmieren wäre. Meine Idee war, diese dann an den Crashspots fallen zu lassen, falls das geht... er checkt das..... Dann wären sie Heliersatz und es gäbe keinen Unterschied mehr. Ob da jetzt eine Kiste oder ein Heli liegt...

  • Man muss die Airdrops nur richtig in die Geschichte einbauen. Alle paar Stunden neue Helicrashes sind doch genauso unrealistisch. Warum stürzen so viele Helicopter ab und warum sind dort keine Menschen?


    Die Airdrops können doch "Supply Drops" für Überlebende sein, weil andere Menschen nicht in nach Chernarus kommen können da es von der Regierung verboten wurde Chernarus zu betreten? Oder es ist die ganze Welt von der Apocalypse betroffen und das sind Kisten die das Militär an Überlebende abwirft welche aber in die falschen Hände gelangen (Zombies) und man somit erst die "Gegner" töten muss, um an die Vorräte zu kommen.


    Es ist immer eine Auslegungssache und da das hier kein Roleplay Server ist mit fester Story, macht sich jeder seine eigene. Das Problem daran ist, dass nirgendwo festgelegt ist, was realistisch ist und was nicht somit wird es immer Realismus Diskussionen geben.