Infaltion und Willkür

  • Hallo liebe Admin`s Hallo liebe Community ich habe die letzten zwei Tage bemerkt dass die Preise und Verkaufspreise deutlich verändert worden sind und mir ist noch nicht ganz klar welchen Sinn das haben soll : und zwar ich habe Waffen gesammelt und sie nicht verkauft damit ich wenn ich Geld brauche diese verkaufen kann jetzt ist es aber so dass die Kaufpreise der Waffen noch höher ist und die Verkaufspreise total willkürlich und unrealistisch sind für das schlechteste Sturmgewehr z.b. die Ak U bekomme ich 300 Rubel für eine Intervention AKA m200 bekomme ich 500 das ist so als würde ich meinen Opel Corsa mit einem Bentley gleichsetzen ich weiß nicht was damit erreicht werden soll und würde deswegen gerne eine Diskussion starten ich fände es nämlich einfach sinnvoller wenn man die verkaufspreise immer noch hoch lässt die kaufpreise anhebt und die Seltenheit der Waffen erhöht so dass man aus tisy nicht mit 8 scharfschützengewehren geht :pepeTHINKING::pepeSARCHING:

  • Die Preise sind nicht final. Das Problem ist aber, dass man sich das Auto mit Waffen voll packt und dann zum Händler fährt. Die Tisy waffen wurden mit der Preisänderung auch nach unten geschraubt. Es wurde sich von einigen Spielern beschwert, dass das Geld überhaupt nichts Wert ist, da man einfach nach Tisy fährt/läuft und dann die Waffen verkaufen geht und genug Geld hat.


    Das die Preise nicht optimal auf einander abgestimmt sind, ist mir klar, dafür brauch ich aber Feedback um alles weiter zu optimieren.

  • Wie Robin schreibt, Preise sind nicht final aber für die Feineinstellung benötigt man halt feedback. Ich finde es auch total überzogen das manche Waffen 5k bringen, diese Preise haben dazu geführt das die hauptsächlich Tätigkeit der meisten Spieler darin lag nach Tisy zu fahren sich das Auto voll zu packen und Nachts wenn alles schläft zum BM Trader zu fahren um das alles zu verkaufen. Ich habe letztens auf einem Server gespielt wo es einen Trader gab der Speziel Fleisch und Felle ect von gejagten Tieren ankauft, das finde ich zb eine gute Idee.

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich!

  • Die letzte von John Todd genannte Idee kenne ich auch so.

    Waffen haben meist nur ein paar Rubel eingebracht so das es unatraktiv wurde diese durch Lootspawning zu farmen um das Konto voll zu machen.
    Felle hingegen haben das meiste geld eingebracht. Dies hat dazu geführt das die Spieler wesentlich mehr quer über die Map gerannt sind als das sie immer nur Tisy-BM-Nächster Atm gerannt sind.

    Fand ich persönlich immer ganz gut die Variante

  • Da kann ich euch allen zustimmen nur ich finde die Preissenkung vielleicht bei manchen Waffen nicht angebracht, dass eine sv-98 weniger wert ist wie eine Intervention oder eine AWM weniger wert ist als eine barrett finde ich auch richtig man sollte einfach die dropraten mancher Waffen ändern vielleicht auch einfach etwas gegen Loot cyclen machen und andere Dinge z.b. das Jagen hervorheben aber meine Meinung ist einfach dass die Waffen jetzt trotzdem zu wenig wert sind weil irgendwie muss man Geld machen ich würde die Waffen seltener machen aber den Wert zumindest in einen ähnlichen wert wie früher bringen und ich beziehe mich hauptsächlich auf die klen verkaufspreise black Market 3000 ist in Ordnung aber in klen sind 500 dann doch zu wenig

  • dann läuft keiner mehr zum BM , dann fahr ich 2 mal mit Lkw klen an bin dann aber sicher beim verkaufen . Naja dann sind wir wieder so weit ich bin eher dafür das es jetzt so bleibt und die Menge an spawns zu senken zb. Und das erst nach 300 oder 400 m neu spawnt

  • Naja irgendwie sollte sich schon bei steigender Spielzeit dein Vermögen steigern - insofern man sich nicht blöd anstellt, oder?


    Klar gibt es auch in Krisenzeiten (Ersatz-)Währungen, seien es Zigaretten. Könnt ja beide eure Kommentare ein wenig näher erläutern John Todd   Elementerixx . :)


    Finde aber auch dass an der falschen Stellschraube gedreht wird. Ich kann schon verstehen dass sich viele Spieler hier ein schwierigeres Endgame wünschen, aber einfach die Verkaufspreise runter zu drehen ist irgendwie behindert weil dein Loot de facto an Wert verliert. Warum nicht einfach die Spawnraten von seltenen Waffen runterdrehen, dann freut man sich wenigstens wenn man eine krasse Sniper Rifle oder anderes seltenes Loot findet.

  • Naja irgendwie sollte sich schon bei steigender Spielzeit dein Vermögen steigern - insofern man sich nicht blöd anstellt, oder?


    Klar gibt es auch in Krisenzeiten (Ersatz-)Währungen, seien es Zigaretten. Könnt ja beide eure Kommentare ein wenig näher erläutern John Todd   Elementerixx . :)


    Finde aber auch dass an der falschen Stellschraube gedreht wird. Ich kann schon verstehen dass sich viele Spieler hier ein schwierigeres Endgame wünschen, aber einfach die Verkaufspreise runter zu drehen ist irgendwie behindert weil dein Loot de facto an Wert verliert. Warum nicht einfach die Spawnraten von seltenen Waffen runterdrehen, dann freut man sich wenigstens wenn man eine krasse Sniper Rifle oder anderes seltenes Loot findet.

    Sehe ich auch so, wenn man ein wenig aktiv looten geht und zeug bunkert hat man in wenigen Tagen mehrere Zelte voller dicken Sniper und man hat nicht die notwendigkeit mal sorgsam mit einer guten waffe umgehen zu müssen.. evtl. sollte man hier die high tier waffen wirklich seltener machen und auch im einkaufspreis viel teurer. (damals 5k für ne dicke sniper im verkauf und 2k zb für die scar die für mich eine der besten waffen ist).. hier sollte der kaufpreis meiner Meinung nach nicht mit einem run erreicht sein, sprich 2-3 snipers zum black mitnehmen und 5 scars kaufen oder so..


    Problem ist halt einen Mittelweg zu finden für neulinge & leute die eben seit mehreren Monaten aktiv spielen, weil klar nach mehreren Monat hat jeder hier wahrscheinlich mehr gear als er jemals verspielen würde ausser man lässt sich 5x am tag am bm wegknallen


    Damals im Mod war es einfach eine der krassesten sachen eine ax50 zu haben, auf die hat man dann auch dementsprechend aufgepasst.. sowas wäre halt nochmal cool fände ich

  • Hallo,


    Also ich persönlich habe den Server so kennen gelernt, so wie auch viele andere Spieler denke ich war gerade der Loot bzw. die Preise genau das richtige.

    Es wird immer die 24/7 Nachtlooter geben, egal wie man es einstellt, das ist Fakt.


    Ich möchte wenn ich 10km zum NW airfield laufe und es überlebe und meine Taschen voll sind, anschließend zum BM laufe, dort die großen gruppen die oft abcampen überlebe auch einen Gewinn daraus ziehen.


    Klar, für 4-6 Mann Gruppen die dann evtl. um 2 - 4 Uhr frühs ihre Fahrzeuge vl. voll mit Waffen da hochfahren und verkaufen machen easy money.

    Aber 1) wenn sie die Zeit haben um diese Uhrzeit... gönnt euch und 2) Wird es nichts am Gameplay ändern.


    Das einzige was sich jetzt ändert ist, dass es für Solo oder kleinere Gruppen noch mehr Grinding ist als zuvor.

    Ich habe nichts gegen Progress aber ich kenne unter anderem auch andere Dayz-Projekte und in der hinsicht finde ich ist es super angenehm hier gewesen was Waffenloot + Preise betrifft.


    Das einzige was in richtung abwechslung und Items fehlt sind evtl. mehr Kleidungs mods, das Jagen sollte viel mehr einbringen ( habe gesehen man kann jetzt Tierfell verkaufen allerdings für einen Preis der sich von der Kapazität die man tragen kann absolut nicht lohnt ) oder gar Waffenmods.


    Der Server wie gesagt, hatt alles richtig gemacht in meinen Augen.


    Natürlich ist es geschmackssache aber es muss ja einen Grund haben wieso die meisten hier Spielen.


    Never change your running System :o



    Und zum Thema lootcycling,

    Wenn leute die Zeit aufbringen bzw investieren zu Looten, wieso sollte man das unterbinden, verstehe ich auch nicht was daran schlimm ist.


    Viel Schlimmer sind Basen die 400m punktgenau türme auf Millitärys gerichtet haben auf Schornsteinen oder Zick Basen tot sind aber richtig geile Localtions blockieren.

    Das sollte man eher in angriff nehmen als die Waffenpreise.


    Man überlege jetzt wie neulinge sich ein geiles auto leisten sollen, bzw. wv Zeit sie investieren müssen um sich z.b. einen Hmwe zu kaufen... 90k Farm das mal erst zusammen.


    Dayz ist zwar ein Survival Game, keine frage, deshalb bin auch ich hier und grade die Mods die es mittlerweile für Dayz gibt machen das ganze noch interessanter und geiler.


    Das wollen wir ja auch alle enjoyen :) die Hardcore gamer bzw suchtis die halt only dayz am zocken sind werden auch so immer am "meisten" haben, das ist bei jedem Spiel so.


    Deshalb bitte nochmal drüber nachdenken ob man so radikal jedem einzelnen Spieler den Hahn so krass zudrehen will, ich finde es eindeutig viel zu übertrieben.


    Lg keude

  • Erstmal sehr schön zu sehen das es doch einige Leute gibt die sich aktiv an solchen Beiträgen beteiligen.


    Ich habe einige gute Ansätze gelesen und denke das es ja im großen und ganzen so bleiben wird wie es aktuell ist.


    Das mit den Autos kann ich verstehen und auch das es für einzelne Spieler, zu denen ich auch gehöre schwerer sein wird als für Gruppen.. dahingehend hatte ich eventuell einige meiner Überlegungen nicht richtig bedacht.


    Ich werde einiges mal im Team weiter geben und würde mich freuen wenn da noch der ein oder andere brauchbare Vorschlag kommt.


    Stay Save !

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich!

  • Hallo liebe Leute,

    Ich finde, die besten Preise sind die, die an den internen Markt angepasst sind. Wie irl:

    Zb. Je mehr intervention grade verfügbar sind, desto geringer der Preis. Wenn also elementerixx dann alle m200 im Spiel gebunkert hat, kann man die eben für 5000 beim black Market verkaufen.

    Viel leicht ist so ein Algorithmus aber auch zu kompliziert.


    Dieses System ist zwar ungerecht wie sau, kommt aber dem in unserer Gesellschaft am nächsten.

    Ansonsten bleibt mir nurnoch zu sagen:

    Sehr geil wie ihr das hier immer alles hinbekommt. Danke euch! For real.